Heimat-Tierpark Olderdissen in Bielefeld

16. März 2019 0 Von trembichmovingmoments
Vier Esel teilen sich eine große Wiese mit einer kleinen Schafherde

Eintritt frei!

Der Heimat-Tierpark Olderdissen gehört zu den größten deutschen Tierparks, die keinen Eintritt erfordern.
Ein Parkticket kostet ebenfalls nur 2€ für den ganzen Tag, sodass ein Ausflug zum Tierpark für jedes Budget kein Problem darstellt.

Tiergerechte Gehege? Teils teils..

Das Gehege für die Luchse erscheint eher klein. Sie sollen aber nach Möglichkeit ausgewildert werden

Die Seite www.bielefeld.de beschreibt die Gehege folgendermaßen:

Die Gehege, die der früher praktizierten Zurschaustellung der Tiere entsprachen, wurden in den letzten Jahren durch Anlagen ersetzt, die den neusten zoologischen Erkenntnissen einer weitgehend artgerechten Tierhaltung entsprechen.

Nach eigener Erfahrung kann ich dem teilweise zustimmen. So ist z.B. der nachgebaute Bauernhof Schuppen ein tolles und geräumiges Gehege für die Marder (die wir leider nicht zu Gesicht bekamen). Das Gehege der Luchse wirkt dagegen zu klein. Positiv zu erwähnen ist aber, dass sowohl bei den Luchsen als auch besonders bei den Wölfen ein guter Kompromiss zwischen Sichtbarkeit und Lebensraum gefunden wurde. Am Luchsgehege wurde ein Aussichtsturm gebaut während eine lange Fußgängerbrücke über das Wolfsgehege führt.
Versöhnlich für das meiner Meinung nach zu kleine Luchsgehege ist außerdem, dass laut Infotafel versucht wird die Tiere aus zu wildern.

Wolf auf der Pirsch durchs Gehege

Wilde Vögel im Tierpark

Da der Heimat-Tierpark Olderdissen direkt am Rand des Teutoburger Waldes befindet gibt es viele wilde Vögel, die sich im hier angesiedelt haben. Mir gelangen auf dem Rundweg, im Regen, gute Fotos von: Graureiher, Feldsperrling, Haussperrling , Blaumeise und Amsel. Ebenfalls zu sehen waren Krähen, Kormorane und Kanada Gänse.

Graureiher am Teich
Feldsperrling auf Zaun
Eine Amsel erkundet ein scheinbar leeres Gehege des Tierparks
Meise im Baum
Haussperrling (Spatz) im Gebüsch

Highland Kühe – tolle Models

Highland Kühe sind tolle Anfänger Motive, da sie sich nicht besonders schnell bewegen, sehr zutraulich sind und natürlich eine imposante Erscheinung abgeben.

Ein persönliches Highlight für mich sind die Highland Kühe. Die gutmütigen Giganten zeigten sich an meinem Besuch auch in guter Laune für schöne Fotos. Während das Gelände der schottischen Kühe vergleichsweise groß ist (in etwa eine typische Kuhweide) haben sie es nicht so gut wie einige Artgenossen in der Nähe. Im Naturschutzgebiet Teutoburger Wald in der Nähe von Oerlinghausen dürfen die Highland Kühe großteils frei laufen. Definitiv ein zukünftiger Ausflug für mich!

Ist der Park einen Besuch wert?

Nutria auf der Pirsch durchs Gehege

Pro:
– Der Tierpark kostet keinen Eintritt
– Ein Parkticket kostet nur 2€
– Der Tierpark ist 24 Stunden geöffnet
– Einige Gehege sind sehr artgerecht gestaltet und lassen sich mit gutem Gewissen ansehen
– Es führen schöne Wanderwege durch den Park
– Es gibt mehrere Spielplätze für Kinder
– Viele wilde Vögel lassen sich neben den Gehegen fotografieren

Contra:
– Einige Gehege sind noch sehr klein und wirken nicht mehr zeitgerecht

Ich denke der Heimat-Tierpark Olderdissen ist auf jeden Fall einen Besuch wert solltet ihr mal in der Gegend sein. Während noch nicht alle Gehege zeitgemäß gestaltet sind ist zu sehen, dass die Besitzer sich Mühe geben diesem Ziel näher zu kommen.

Ebenfalls interessant:
Grugapark Essen
Vögel in Bottrop