Wildlife Fotografie im köllnischen Wald in Bottrop / Wildlife Photography in the “köllnische” forest in Bottrop

6. Januar 2019 0 Von trembichmovingmoments
Lumix G81 ; Lumix 45-200mm MK2
200mm ; f/5.6 ; 1/125s ; ISO1250

Am 27.12.18 wollte ich meine Freizeit nutzen um mein neues Teleobjektiv weiter auszuprobieren. Nach kurzer Überlegung entschied ich mich für den köllnischen Wald in meiner Heimatstadt Bottrop.
Ohne genaue Vorstellung was ich finden würde begab ich mich auf den Trampelpfad durch den Wald.

Eine unerwartete Begegnung

Bereits nach wenigen Metern in den Wald hinein bemerkte ich einen großen Vogel auf einem Ast direkt vor mir.
Bei genauerer Betrachtung durch mein maximal gezoomtes Objektiv (200mm an MFT = 400mm an Vollformart) erkannte ich, dass es sich um einen Mäusebussard handelte. Ein detailreiches Foto von einem Bussard zu machen war mein Traum seit dem ich meine erste eigene Kamera gekauft hatte. Hier das Ergebnis:

Lumix G81 / Lumix 45-200mm MK2
200mm ; f/5.6 ; 1/160s ; ISO 250

Noch mehr Überraschungen

Nach diesem Hochgefühl war ich bereits zufrieden und froh in den Wald gefahren zu sein. Einen Bussard hatte ich im Wald nicht erwartet.
Nur wenige Schritte weiter bemerkte ich rege Aktivität auf einem anderen Baum.
Von weitem erkannte ich nur zwei weiße Vögel. Bei genauerer Betrachtung erkannte ich, dass es sich um zwei Buntspechte handelte. Leider gelang es mir nicht die beiden flinken Vögel zusammen auf einem Bild einzufangen. Einen der Spechte konnte ich aber für mich relativ zufriedenstellend ablichten.

Lumix G81 / Lumix 45-200mm MK2
200mm ; f/5.6 ; 1/500s ; ISO200

Wer braucht schon Winterschlaf?

Nach dem ich zwei eher seltene Vögel nach nur wenigen Metern gefunden hatte erwartete ich nicht mehr wirklich noch mehr besonderes zu sehen.
Im Augenwinkel sah ich dann etwas oranges über den Waldboden rennen. Ein Eichhörnchen im Dezember? Ich konnte es erst nicht glauben, sollte es sich doch im Winterschlaf befinden. Aber doch es war klar zu erkennen. Leider lief das flinke kleine Kerlchen zu schnell davon um ein brauchbares Foto von ihm zu machen. Aber hier der Beweis:

Lumix G81 / Lumix 45-200mm MK2
200mm ; f/5.6 ; 1/160s ; ISO1250

Manual Fokus bei Wildlife Fotografie?

Kurz bevor ich mich auf den Heimweg machte bemerkte ich ein Rotkehlchen am Wegesrand. Der kleine Vogel schien sich nicht weiter an mir zu stören und saß entspannt auf einem Ast. Auf direktem Weg zwischen meiner Kamera und dem Vogel befanden sich einige Äste und tote Blätter. Der Autofokus meiner Lumix G81 hatte arge Probleme mit diesen und wollte das Rotkehlchen nicht fokussieren…
Also schaltete ich auf manuellen Fokus um und mit Hilfe des Fokus Peaking gelangen mir super scharfe Bilder.

Lumix G81 / Lumix 45-200mm MK2
200mm ; f/5.6 ; 1/125s ; ISO1250

Heimat nahe Wildlife Fotografie

Wieder einmal hat sich gezeigt, dass man für Vogel und Wildlife Fotografie nicht gleich eine Safari buchen muss. Mit ein bisschen Geduld und einer ordentlichen Portion Glück können einem auch im eigenen Umkreis tolle Wildlife Fotos gelingen.
Bis zum nächsten Mal.

English Version

Lumix G81; Lumix 45-200mm MK2
200mm; f / 5.6; 1 / 125s; ISO1250

On the 27.12.18 I wanted to use my free time to try out my new telephoto lens . After a short reflection I decided for the Köllnischer Wald in my hometown Bottrop.
Without exact idea what I would find I went on the trail through the forest.

An unexpected meeting

lready after a few meters into the forest I noticed a big bird on a branch right in front of me.
On closer inspection through my maximally zoomed lens (200mm at MFT = 400mm at full form) I realized that it was a buzzard. To make a detailed photo of a buzzard was my dream since I bought my first own camera. Here’s the result:

Lumix G81 / Lumix 45-200mm MK2
200mm; f / 5.6; 1 / 160s; ISO 250

More surprises

After this exhilaration, I was already content and happy to be in the forest. I had not expected a buzzard in the woods. Just a few steps away I noticed a lot of activity on another tree.
From a distance I recognized only two white birds. On closer examination, I realized that it was two great woodpeckers. Unfortunately, I did not succeed in capturing the two nimble birds together in one picture. One of the woodpeckers, however, I was able to photograph relatively satisfactorily for me.

Lumix G81 / Lumix 45-200mm MK2
200mm; f / 5.6; 1 / 500s; ISO200

Who needs hibernation?

After finding two rather rare birds after only a few meters I did not really expect to see any more special.
In the corner of my eye I saw something orange running across the forest floor. A squirrel in December? I could not believe it at first, should it be in hibernation. But it was clear. Unfortunately, the nimble little guy ran away too fast to take a useful picture of him. But here’s the proof:

Lumix G81 / Lumix 45-200mm MK2
200mm; f / 5.6; 1 / 160s; ISO1250

Manual Focus in Wildlife Photography?

Just before I went home, I noticed a robin along the way. The little bird did not seem to bother me anymore and sat relaxed on a branch. Directly between my camera and the bird were some branches and dead leaves. The autofocus of my Lumix G81 had a lot of problems with these and did not want to focus the robin …
So I switched to manual focus and with the help of the focus peaking I get super sharp pictures.

Lumix G81 / Lumix 45-200mm MK2
200mm; f / 5.6; 1 / 125s; ISO1250

Wildlife photography close to home

Once again it has become clear that you do not have to book a safari for bird and wildlife photography. With a bit of patience and a good deal of luck you can make wild wildlife photos in your own area.
See you next time.